ESV-Master wollen den Pokal verteidigen

Schwimmer aus 17 Vereinen und drei Bundesländern werden am Sonnabend beim 26. Sparkassenpokal für Masterschwimmer in der Frankfurter Schwimmhalle Rathenaustraße an den Start gehen, darunter auch mehr als 20 Sportler des Gastgebervereins, der Pokalverteidiger ist. „2017 haben wir nach einer längeren Durststrecke endlich wieder einmal den Pokal bei uns behalten können. Das soll in diesem Jahr möglichst auch wieder so sein. Dafür werden wir kämpfen“, versprach Masterverantwortlicher Nico Bellin im Vorfeld.

Zumindest ein Konkurrent wird diesmal fehlen. Die polnischen Sportler vom Swimming Master Team Szczecin, die zweimal hintereinander Rang 3 in der Pokalwertung belegten, haben leider nicht gemeldet. Dafür tritt der Vorjahreszweite Aqua Berlin wieder mit einem starken Team an und wird am ehesten den Frankfurtern den Gesamtsieg streitig machen wollen. Für die Sieger in den einzelnen Altersklassen gibt es in diesem Jahr von Holzinger Sport zur Verfügung gestellte Sportartikel, speziell für den Schwimmsport. Das City Park Hotel spendiert wie auch in den Vorjahren einen Übernachtungs-Gutschein für die punktbeste auswärtige Leistung bei Frauen und Männern. Die besten Leistungen der Gastgeber werden mit Gutscheinen von Blitzfoto prämiert, und Salto Florale stiftet für die ältesten Teilnehmer einen bunten Frühlingsstrauß.

„Auch die beliebten Sektfläschchen für die drei Erstplatzierten in den Einzelwettbewerben, die uns dankenswerterweise der Namensgeber der Veranstaltung, die Sparkasse Oder-Spree jedes Jahr bereitstellt, werden nicht fehlen“, so Nico Bellin. Er hofft natürlich, dass die ESV-Master beim gemütlichen Ausklang des Wettkampftages in der Taverna Athos, dem früheren Oderspeicher, viel Anlass zum Anstoßen haben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.