ESV-Schwimmerin in Kasan dabei

Während in diesen Tagen Deutschlands beste Schwimmer bei der WM in Kasan um gute Zeiten und Platzierungen kämpfen, steckt Iris Schulz (Altersklasse 55) vom ESV Frankfurt noch in den Reisevorbereitungen, bevor es am Wochenende in die russische Millionenstadt am Ural geht. Seit diesem Jahr bestreiten die Masters-Schwimmer nämlich unmittelbar nach den Profis ihre Weltmeisterschaften, können so das vorhandene Equipment nutzen. Iris Schulz ist in diesem Jahr die einzige ESV-Masterschwimmerin, die die Reise zur WM antritt. Und sie ist auch die einzige Oderstädterin, die seit dem Jahr 2000 in jedem Jahr (außer 2002) an einer internationalen Meisterschaft teilgenommen hat. Bereits mehrmals konnte sie sich dabei in die Top Ten bei Weltmeisterschaften schwimmen, bei der Europameisterschaft 2009 im spanischen Cadiz gewann sie sogar die Bronzemedaille über ihre Paradestrecke, die 200 Meter Brust. Auch bei der diesjährigen WM tritt die 56-Jährige, die von ihrer jüngeren Schwester und der 14-jährigen Enkelin begleitet wird, wieder auf allen drei Brust-Distanzen über 50, 100 und 200 Meter an. Und die Chancen stehen gut, dass sie es einmal mehr unter die besten zehn der Welt schafft. Nach dem vorläufigen Meldeergebnis liegt Iris Schulz jeweils auf Platz 8 in ihrer Altersklasse.

Quelle & Autor: Kerstin Macht, 2015-08-10 00:00:00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.