Miki Jänicke siegte mit großem Vorsprung

Beim 15. Seepferdchen-Cup in der Schwimmhalle „Am Luftschiffhafen“ in Potsdam konnten sich die jüngsten ESV-Wettkampfschwimmer gut in Szene setzen. Alle sieben Wettkämpfer kamen mit Medaillen oder Urkunden, die bis zum achten Platz vergeben wurden, nach Hause zurück. Die jüngste Starterin, Miki Jänicke (Jahrgang 2011) war aus Frankfurter Sicht auch die erfolgreichste. Sie erkämpfte sich überlegen mit über vier Sekunden Vorsprung die Goldmedaille über 25 m Brust und gewann Silber über 25 m Rückenbeine und 25 m Rücken.

Ebenfalls aufs oberste Treppchen schaffte es Vivien Sophie Harder (09) über 50 m Rücken. Die dritte Goldmedaille ging an Finnian Röpke (10) über 25 m Rücken. Zwei Bronzemedaillen sicherte sich Pauline Pohland (09) über 50 m Brust und 50 m Freistil. Übungsleiterin Anjes Vetter freute sich über die guten Leistungen. „Das wird allen Ansporn geben, weiter fleißig zu trainieren, um auch künftig vorn mit dabei zu sein“, sagte sie nach dem Wettkampf.

Weitere Ergebnisse: 4. Platz: Maira Gollnisch (10/25 m RB), Annelie Frase (09/50 m R, 50 m F), F. Röpke (25 m RB); 5. Platz: P. Pohland (50 m R), A. Frase (50 m B), Elias Block (10/25 m B), F. Röpke (25 m KB), 6. Platz: M. Gollnisch (25 m R), V. S. Harder (50 m F); 8. Platz: E. Block (25 m RB, 25 m R), M. Gollnisch (25 m B).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.