Sechs ESV-Aktive gewinnen Sprintcupwertung

Die jüngsten Wettkampfschwimmer des Eisenbahnersportvereins der Jahrgänge 2008/2009 nahmen erstmals am Kempinger Sprintcup in Berlin teil.

17 Vereine aus mehreren Bundesländern hatten zu dieser Veranstaltung, die in der Schwimmhalle am Europa-Sportpark stattfand, gemeldet. Das Besondere an diesem Wettkampf war, dass es Mini-Sprint-Cupwertungen für je zwei Schwimmarten gab. So wurden die Zeiten über jeweils 25 m Bein- und 25 m Gesamtbewegung in den Schwimmarten Freistil und Brust, Freistil und Rücken sowie Rücken und Brust zusammengerechnet.

In dieser Wertung erreichten die jungen Oderstädter Schwimmer sechsmal Platz 1 und dreimal Platz 2.

Die Kraul/Brust-Wertung: gewannen Meggan Rusko und Adrian Bruckhuisen (beide 08),
Kraul/Rücken-Wertung siegte Juliane Liehr (09). Hier belegten Gina Losensky und Fabrice Renné (beide 08) jeweils Rang 2.

In der Brust/Rücken-Wertung schließlich dominierten Maja Stolzenbach, Corvin Morino Rudolph (beide 09) und Johann Kaplan (08).
Domenic Plettig (09) vervollständigte mit einem zweiten Rang das tolle Ergebnis für das ESV-Team.

Das in den Einzelentscheidungen noch sechsmal Rang 1, siebenmal Platz 2 und viermal Platz 3 erreichten.

„Vor allem die Breite überrascht: Fast alle gestarteten Mädchen und Jungen konnten sich in den Sprint-Cup-Wertungen vorn platzieren und dies bei recht großen Starterfeldern“, freute sich Übungsleiterin Ariane Rudolph über das hervorragende Abschneiden.

Weitere Ergebnisse:

1. Plätze: J. Lier (25 m RB, 25 m R), M. Rusko (25 m F), G. Losensky (25 m R), C. M. Rudolph 25 m B, 25 m R);

2. Plätze: J. Lier (25 m KB), G. Losensky (25 m RB), M. Stolzenbach (25 m R), Adrian Bruckhuisen (25 m KB, 25 m K, 25 m B), C. M. Rudolph (25 m RB);

3. Plätze: J. Lier (25 m K), M. Stolzenbach (25 m BB, 25 m RB), Fabrice Renné (25 m K).

Quelle & Autor: Kerstin Macht, 2015-11-18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.